zurück



  • Knochenaufbau

Aufgrund von Erkrankungen, Parodontitis oder Zahnlücken kann sich der Kieferknochen zurückbilden. So fehlt wichtige Substanz. Dieser Knochen kann und muss wieder aufgebaut werden, will man z.B. ein Implantat einsetzen.
Das Ziel unserer MKG-Praxis ist, Ihr Knochengewebe schonend mit körpereigenem Material wieder aufzubauen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ein Stück eigener Knochen wird aufbereitet und dann in den Kiefer transplantiert - zum Beispiel aus Ihrer Mundhöhle. Ist das nicht möglich, werden kleine Stellen mit Ersatzmaterial und speziellen Membranen gefüllt. In jedem Fall entsteht innerhalb kurzer Zeit ein belastbarer Kieferknochen.